Der Frauennotruf Salzburg beteiligt sich in Kooperation mit dem genup-Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung und dem FOTOHOF Salzburg an der internationalen Kampagne der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen.

Unter dem Titel kunst trotzt gewalt waren Künstler*innen, Kreative und Autor*innen – sei es als Betroffene* oder Verbündete* – interdisziplinär und spartenübergreifend aufgerufen, sich mit dem Thema Gewalt gegen Frauen*, Mädchen, Lesben, Inter*Menschen, Nichtbinäre Menschen, Trans*Menschen, Asexuell/Agender und + auseinanderzusetzen.

Mit Gewalt in all ihren Varianten; sei es sexuelle, physische oder psychische Gewalt. Die eingereichten Arbeiten stammen aus den Bereichen Medienkunst, Bildende Kunst, Fotografie, Film Performance, Musik und Literatur.

Die Arbeiten der Künstler*innen wurden von einer Fachjury begutachtet und werden ab dem 26.11.2021 online gezeigt. Über eine Zeitspanne von 16 Tagen werden in der Online-Galerie neue Arbeiten aus dieser Auswahl präsentiert.